WANN PLANE ICH EINEN TERMIN ?

Es ist nie zu früh, um einen Termin für ein Neugeborenen-Shooting zu vereinbaren. Der Geburtstermin eines Babies ist selten genau vorhersehbar. Deshalb kontaktieren Sie mich so früh wie möglich und teilen Sie mir den voraussichtlichen Geburtstermin mit. Diesen trage ich in meinen Kalender ein und kann meine Termine passend planen. So können wir, sobald das  Baby da ist, auch kurzfristig einen Termin festmachen. Am besten geben Sie mir spätestens 2 Tage nach Geburt telefonisch oder per Mail kurz Bescheid.

WAS IST, WENN UNSER NEUGEBORENES BEIM SHOOTING UNRUHIG IST ?

Es gibt natürlich keine Garantie, dass ein Neugeborenes während des Shootings einschläft. Wenn Ihr Baby nicht schläft, versuchen wir, Aufnahmen im wachen Zustand zu machen, das geht aber nur, wenn das Neugeborene friedlich ist und nicht zu sehr mit Armen und Beinen zappelt oder gar weint. Wenn ein Shooting gar nicht möglich ist, weil das Neugeborene zu unruhig ist und vielleicht sogar durchgehend schreit, brechen wir das Shooting ab und verlegen es auf die nächstmögliche passende Phase für Babyaufnahmen.  Das ist am optimalsten zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat. Sollte es noch möglich sein, versuchen wir auch gerne, ein oder zwei Tage später das Shooting zu wiederholen.

SIND ACCESSOIRES VORHANDEN UND KÖNNEN WIR ETWAS MITBRINGEN?

Accessoires wie Decken, Mützchen, Haarbänder, Unterlagen, Babyschühchen und unterschiedliche Körbe und Kissen sind in verschiedenen Varianten im Fotostudio vorhanden. Wir bereiten ein paar Kombinationen vor, und wir wählen dann zusammen aus, welche Accessoires Ihnen am besten gefallen. Vielleicht haben Sie auch ein Lieblings-Kleidungsstück oder ein Kuscheltier. So etwas eignet sich auch sehr schön als Shooting-Accessoir.
Gerne können Sie natürlich auch verschiedene Kleidung für Ihr Neugeborenes mitbringen. Vor Ort beim Shooting wird sich dann schnell zeigen, ob Ihr Zwerg damit einverstanden ist, in mehreren Outfits zu posen. Sollte das Aus- und Umziehen Ihr Baby zu sehr stressen, beschränken wir uns eben auf wenigere Outfits, dafür haben wir dann aber ein entspanntes Baby und tolle Bilder!

PLANEN SIE PAUSEN EIN!

Na klar, Sie kommen bestens vorbereitet ins Studio, das Kleine ist bestenfalls satt und entspannt, schläft tief und fest und alles ist super! Aber das kann sich schnell ändern: Neue Gerüche, neue Geräusche, viel Input, und dann auch noch jemand, der Ihr Baby ständig in andere Positionen legt… Das muss verarbeitet werden! Und da hilft am Besten Vertrautes, Heimeliges, Kuscheliges… Es ist kein Problem, eine Stillpause einzulegen oder auch zwei, Sie können Ihr Baby zwischendurch füttern und kuscheln, Vorrang hat, dass es Ihnen und dem Baby gut geht!
Kinder sind keine Möbelstücke! Daher kann man auch nie vorhersagen, wie Ihr Baby beim Shooting reagiert. Ich kann Ihnen nicht verprechen, dass Sie ein ganz bestimmtes Bild, welches Sie beim Baby der Freundin so toll fanden, mit Ihrem Baby genauso hinbekommen. Was ich Ihnen aber versprechen kann, ist, dass ich ganz viel Zeit und Geduld mit ins Shooting bringe, und das Shooting ganz nach Ihrem Neugeborenen ausrichten werde. Und dann entstehen die Bilder, die ganz genau zu Ihnen und Ihrem Baby passen: Individuell, besonders, EINZIGARTIG!